Gesperrte Enterpriseressourcenfelder in Project Client bearbeiten

erstellt von barbara.henhapl am 31. January 2016 19:00
Wenn Sie Enterprise-Ressourcen von Project Online oder Project Server 2013 im Client bearbeiten möchten, sehen Sie, dass gewisse Felder gesperrt sind. Dabei handelt es sich teilweise um Felder, die aus dem Active Directory bezogen, vor allem um Benutzeranmeldekonto E-Mail-Adresse Kürzel Sie sehen in den folgenden Screenshots, dass die selektierte Zelle in der Bearbeitungsleistegrau dargestellt wird. Dadurch wird die Sperre visualisiert. Project Server 2013: Project Online: Zur Zeit können Sie dieses Verhalten durch einen Eintrag in der Registry ändern, siehe dazu auch https://support.microsoft.com/en-us/kb/2816252 Erstellen Sie eine Sicherung der Registry. Erstellen Sie anschließend einen neuen Schlüssel von Typ STRING unter HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\MSProject\Profiles\<profilename> mit dem Namen “WindowsAccountEditable” und setzen Sie den Wert auf “Yes”. Das Ganze sieht anschließend so aus: Nach dem nächsten Neustart von Project Professional 2013 können Sie die zuvor gesperrten Felder bearbeiten. Der Zellinhalt wird in der Bearbeitungsleiste schwarz angezeigt.
mehr

Formelfelder in Project

erstellt von barbara.henhapl am 29. January 2016 18:58
In meinem Artikel Benutzerdefinierte Datumsfelder im Terminplan darstellenhabe ich angekündigt, den Einsatz von Formelfeldern zu erläutern. Sie können in Ihrem Projektplan für die vorhandenen benutzerdefinierten Felder Formeln hinterlegen. Diese können Informationen beinhalten oder auch grafische Indikatoren anzeigen. In Project 2007 finden Sie das entsprechende Menü Extras – Anpassen – Felder. In Project 2010, 2013 und 2016 finden Sie das Menü auf der Registerkarte Projekt im Abschnitt Eigenschaften. Um für ein Feld eine Formel zu erstellen, öffnen Sie den Dialog Benutzerdefinierte Felder. Wählen Sie den Typ, für den Sie eine Formel erstellen möchten. Beachten Sie folgende Einschränkungen: Um mit dem berechneten Feldwerte Anfang und Ende des Balkens im Ganttdiagramm zu steuern, müssen die Felder vom Type Anfang und Ende sein. Zur Definition der Erscheinungsform eines Balkens im Ganttdiagramm können nur Felder vom Type Attribut verwendet werden. Für Felder vom Typ Text können Sie keine Rollup-Definitionen für Sammelvorgänge hinterlegen – dazu später mehr. Im folgende Beispiel werde ich ein Attributfeld (Ja/Nein) definieren, dass ein anzeigt, wenn noch kein Basisplan für diesen Vorgang gespeichert wurde. Dazu wähle ich den Typ Attribut und benenne das Feld Attribut um. Danach ist der Formeldialog mit der Schaltfläche Formel zu öffnen. Um zu erkennen, ob es bereits ein Basisplan für einen Vorgang erstellt wurde, prüfe ich, ob Geplanter Anfang ungleich “NV” ist. Dazu ist der Wert in Geplanter Anfang zuerst in ein Project-spezifisches Datum umzuwandeln. Danach kann in einigen Versionen auf “NV” geprüft werden. Das ist mit einem gewissen Patchlevel nicht mehr möglich, dann ist der Wert 4294967295 zu verwenden. Die zweite Option bietet auch den Vorteil, dass die Formel sprachunabhängig ist. Damit funktioniert sie auch, wenn ein Kollege mit einer anderen Sprachversion Ihr Projekt öffnet. Die Funktion zur Umwandlung in ein Project-spezifisches Datum finden Sie in den Funktionen unter Datum/Zeit und unter Microsoft Project, sie heißt ProjDateValue. Als Funktionswert ist Ausdruck durch [Geplanter Anfang] zu ersetzen. Dieses Feld finden Sie in der Feldauswahl unter Datum – Geplanter Anfang – Geplanter Anfang. Beim Schließen des Dialogfeldes werden Sie darauf hingewiesen, dass alle eventuell zuvor mit der Hand eingegebenen Werte in Attribut1 gelöscht werden. Bestätigen Sie die Meldung mit OK. Klicken Sie dann im Dialogfenster Benutzerdefinierte Felder auf die Schaltfläche Grafische Symbole. Definieren Sie als Testkriterium Gleich, wählen Sie für Wert Ja und suchen Sie aus der Liste Bild das passende Symbol. Aktivieren Sie anschließend zuerst die Option Sammelvorgangszeilen, um die Checkbox Sammelvorgangszeilen übernehmen Kriterien von Nicht-Sammelvorgangszeilen zu aktivieren. Wählen Sie danach Projektsammelvorgang, um die Checkbox Projektsammelvorgang übernimmt Kriterien von Sammelvorgangszeilen zu aktivieren. Mit diesen Optionen werden die Kriterien auf alle Vorgangsebenen angewendet, ohne die einzeln definieren zu müssen. Schließen Sie alle Dialogfenster mit OK. Blenden Sie danach das Feld mit Formel als Spalte ein, um die Berechnung zu prüfen. Da Attributfelder als Standardwert “Nein” verwenden, würden mit der aktuellen Einstellung alle Sammelvorgänge so dargestellt werden, als würde kein Basisplan existieren. Mit Rollup Oder werden Sammelvorgänge dann gekennzeichnet, wenn für einen der Teilvorgänge keinen Basisplan gespeichert wurde. Alternativ kann auch Formel verwenden eingestellt werden, um die Bedingung für den Sammelvorgang unabhängig von Teilvorgängen zu prüfen. Wenn Sie ein Attributfeld verwenden, können Sie damit auch die Darstellung des Balkens im Ganttdiagramm steuern. Öffnen Sie auf der Registerkarte Format die Auswahlliste Format und wählen Sie den Eintrag Balkenarten. Fügen Sie an der gewünschten Stelle eine Leerzeile ein oder verwenden Sie die erste leere Zeile am Ende zur Definition Ihres neuen Balkens. Beachten Sie, dass die Formatierung in der angegebenen Reihenfolge angezeigt wird. Hier verwende ich die erste leere Zeile, da die neue Formatdefinition alle vorhergehenden überschreiben soll. Als Kriterien verwende ich Normal und Attribut1, da hier die Formel hinterlegt ist. (Die Umbenennung des Feldes ist an dieser Stelle nicht erkennbar.) Anschließend ist nur noch die Balkenformatierung zu ändern, und die Balken für entsprechende Vorgänge werden hervorgehoben. Um ein Formelfeld auch in anderen Projekten auf Ihrem Rechner zu verwenden, können Sie es mit dem Organisator in die Global.mpt kopieren.
mehr

Benutzerdefinierte Datumsfelder im Terminplan darstellen

erstellt von barbara.henhapl am 16. January 2016 20:18
Möchten Sie benutzerdefinierte Datumsfelder in Ganttbalken darstellen? Das ist mit ein paar Voraussetzungen möglich. Sehen wir uns das zunächst im Client an. In diesem Beispiel verwende ich Anfang1 und Ende1 um einen zusätzlichen gelben Balken anzuzeigen. Um das einzustellen, öffnen Sie auf der Registerkarte Format die Auswahlliste Format und wählen Sie den Eintrag Balkenarten. Fügen Sie an der gewünschten Stelle eine Leerzeile ein oder verwenden Sie die erste leere Zeile am Ende zur Definition Ihres neuen Balkens. Beachten Sie, dass die Formatierung in der angegebenen Reihenfolge angezeigt wird. So wird in diesem Beispiel der rote Balken nicht angezeigt, da nachfolgend ein gelber Balken mit den gleichen Einstellungen definiert wird. Wenn diese Balkenart beim Drucken nicht in der Legende angezeigt werden soll, setzen Sie vor den Namen einen “*”. Geben Sie in Anzeige für die gewünschten Bedingungen ein. In diesem Beispiel habe ich die Bedingungen von Vorgang aus der ersten Zeile übernommen. Wählen Sie in Von und Bis das gewünschte benutzerdefinierte Datumsfeld ein. Und hier kommen wir zu der zu Anfang erwähnten Voraussetzung: Sie können nur die in der Auswahlliste verfügbaren Felder auswählen, die Felder DatumX gehören jedoch nicht dazu. Wenn Sie ein Datum aus anderen Feldern darstellen möchten, können Sie jeweils eines der Felder AnfangX bzw. EndeX mit einer Formel füllen. (Eine Beschreibung zum Einsatz von Formeln erfolgt in diesem Blog in wenigen Tagen.) Schließen Sie das Dialogfenster, um Ihre Konfiguration zu prüfen. Und nun zu Project Online und Project Server. Auch hier können Balken nur basierend auf AnfangX und EndeX dargestellt werden. Auch hier sind im Bedarfsfall Formeln zu erstellen, die den Wert von benutzerdefinierten Enterprisefeldern übernehmen. Öffnen Sie in den PWA Einstellungen / Server Gantt-Diagrammformate. Wählen Sie das anzupassende Format und benennen Sie es bei Bedarf um. Aktivieren Sie die Checkbox für die Benutzerdefinierte Dauer X, wobei das X jeweils die Werte von Anfang X und Ende X repräsentiert. Wählen Sie die gewünschte Darstellung aus. Speichern Sie Ihre Änderung. Hier wird Benutzerdefinierte Dauer 1 verwendet, da Anfang und Ende des Balkens in Anfang1 und Ende1 definiert sind. Bearbeiten Sie danach eine vorhandene Projektansicht oder erstellen Sie ein neue. Wählen Sie unter Format Ihr angepasstes Format als Gantt-Diagrammformat. Speichern Sie anschließend Ihre Anpassung.   Bei Auswahl Ihrer geänderten Ansicht wird die gewünschte Formatierung dargestellt. Viel Erfolg mit der neuen Darstellung!
mehr

Multiprojektmanagement, aber richtig!

erstellt von martinak am 1. July 2014 13:28
Multiprojekt- und Programmmanagement mit Microsoft Project & Portfolio Management (PPM) Die klare Übersicht über Terminabhängigkeiten im Programm- und Multiprojektmanagement ist ein wichtiges Erfolgskriterium. Nur so lassen sich Planungen sehr flexibel durchführen. Mehr Transparenz führt zu eindeutigen Wettbewerbsvorteilen wie: immer aktueller Terminstand für die Entscheider, einfach verfügbare Detailinformationen, hohe Flexibilität, schnelle Reaktionszeiten und somit kürzere Time-to-Market. Dieses Webinar zeigt, wie Sie mit Microsoft PPM auf Basis von Project Server und mit cleveren Erweiterungen genau diese Wettbewerbsvorteile nutzen. Jetzt kostenlos anmelden für dieses 60-minütige Webinar von TPG The Project Group unterstützt von Microsoft: https://attendee.gotowebinar.com/register/5699428832359351553
mehr

Project Server 2013–Anzeigefehler

erstellt von barbara.henhapl am 4. January 2014 16:29
Ich verspreche es, die Ausnahme wird nicht zur Regel. Ich bin nur gerade wieder mit einem bereits bekannten Problem konfrontiert worden und wende mich daher erneut an Project Server Administratoren. Dieses Mal ist das Problem möglicherweise für Administratoren von Project Server 2013 On Premise interessant. Sollten Sie als Project Online Administrator vor diesem Problem stehen, möchte ich Sie an den Microsoft Support verweisen. Das Problem zeigt sich dadurch, dass Ihre Anwender beim Zugriff auf eine Seite die Meldung Anzeigefehler - Fehler beim Laden der Ansicht. Klicken Sie auf ''OK'', um diese Ansicht erneut mit den Standardeinstellungen zu laden. Klicken Sie auf ''Abbrechen'', um eine andere Ansicht auszuwählen sehen. Wenn der Anwender auf OK klickt, wird die Meldung Sie besitzen keine Berechtigung zum Anzeigen von Projekten angezeigt. Das Problem tritt auf, wenn die Standardansicht zur Anzeige nicht vorhanden ist. Typischerweise tritt es dann auf, wenn die Standardansicht vor der Migration von Project Server 2010 gelöscht wurde. Allerdings beschränkt sich die Ursache nicht auf eine Migration, es kann auch in anderen Szenarios auftreten und ist nicht auf das hier gewählte Beispiel des Project Centers beschränkt. Brian Smith beschreibt in seinem Blogartikel Project Server 2013: Error loading views if the default view is missing genauere Hintergründe und wie Sie das Problem als Administrator beheben können. Bitte beachten Sie die rot unterlegte Information: Führen Sie die SQL Skripte erst in einer Testumgebung aus, um den Erfolg zu überprüfen! Das Problem kann auch mit Project Online auftreten. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte den Microsoft Support, um das Problem zu lösen – da Sie in diesem Fall keinen Zugriff auf die SQL Datenbanken haben. Und dann wünsche ich allen Administratoren, dass sie diesen Artikel nie brauchen werden .
mehr

Kommentare

Comment RSS

Tag cloud

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.