Access 2013-die Neuerungen

erstellt von Haider Shnawa am 11. February 2013 08:00
Apps ist das Zauberwort im neuen Access 2013: damit könnt ihr aus Access heraus die Tabellen und Datenbankstruktur erstellen, und dann als SharePoint App im Browser laufen lassen. 1. SharePoint Apps direkt in Access erstellen Gleich wenn ihr auf Neu klickt, erhaltet ihr eine große Auswahl an Vorlagen für Datenbanken, darunter viele Apps, die die Möglichkeit bieten, die in Access erstellte Datenbank im Browser als SharePoint/Office 365 App laufen zu lassen. 2. Schneller Tabellen erstellen mit Vorlagen Es gibt nun eine Vielzahl an Vorlagen um zum Beispiel schneller Tabellen zu erstellen: Es gibt auch Tabellentypen, die gleich miteinander verknüpfte Tabellen erstellen (also mit Relationen) und dazugehörigen Ansicht. 3. Externe Daten integrieren Externe Daten, wie beispielsweise Access-Desktopdatenbanken, Microsoft Excel-Dateien, ODBC-Datenquellen, Textdateien und SharePoint-Listen zu integrieren wurde ebenfalls einfacher. 4. Drill Through Um schnell Details zu einem verknüpften Element anzuzeigen, könnt ihr sogenannte Drillthrough-Links verwenden – die Logik stellt die App automatisch bereit. 5. Neue Steuerelemente Gerade für Apps gibt es auch eine Vielzahl von neuen Steuerelementen, zum Beispiel das AutoVervollständigen-Steuerelement – damit könnt ihr schneller nach Daten in einer verknüpften Tabelle suchen… Viele weiteren Neuerungen von Access 2013 findet ihr hier: http://office.microsoft.com/de-at/access-help/neuerungen-in-access-2013-HA102809500.aspx
mehr

Kommentare

Comment RSS

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.