Office Mix: schon jetzt ausprobieren!

erstellt von Haider Shnawa am 22. April 2014 18:18
Office Mix, das erst vor kurzem  angekündigt wurde, ist bereits in einer Beta da. Und ihr könnt es auch schon ausprobieren! Aber mal der Reihe nach: was ist eigentlich Office Mix? Mit Office Mix könnt ihr aus eurer PowerPoint eine interaktive Online Session machen, in der ihr Audio, Video und Handschriftliches aufnehmen, aber auch Quizzes, Tests und Übungen durchführen könnt. Das heißt, es ist sowohl für den Schul- und Trainingsbereich (eLearning) interessant als auch für interaktive Zusammenarbeit. Mit dem eingebauten Capturing Tool könnt ihr überdies alles auf dem Computer aufnehmen und später als Download zur Verfügung stellen. Zur Preview könnt ihr euch unter https://mix.office.com/ anmelden, sobald ihr freigeschalten seid, erhaltet ihr den Zugang zu Office Mix inkusive dem AddOn für PowerPoint und könnt bereits mit dem Ausprobieren beginnen!
mehr

Gratis: Office fürs iPad

erstellt von Haider Shnawa am 27. March 2014 19:10
Richtig gelesen: nicht nur wurde heute das neue Office für iPad veröffentlicht – es ist sogar für reines Lesen gratis! Wie im internationalen Officeblog http://blogs.office.com/2014/03/27/announcing-the-office-you-love-now-on-the-ipad/ gepostet, gibt es ab heute 27.3.14 ab 20 Uhr (MEZ) Word, Excel und PowerPoint im Apple Appstore. Die Office App ist dabei nicht einfach nur eine etwas größere iPhone Office Version, sondern die erste wirkliche Touch Version von Office – sogar noch vor der Windows 8 App Version dafür! In der Freemium Version könnt ihr Dokumente, Tabellenkalkulationen und Präsentationsfolien öffnen, lesen und präsentieren. Wenn ihr die Dokumente auch am iPad bearbeiten wollt, könnt ihr eure Office 365 Subscription dafür verwenden (bis zu 5 Office Installation sind ja darin enthalten) – oder natürlich auch für 30 Tage ausprobieren (und später bei Gefallen kaufen). Neben lesen und ändern von Dokumenten könnt ihr über die Office Apps auch Zusammenarbeiten und Dokumente über SharePoint, OneDrive und One Drive for Business laden und teilen. Office für iPad gibt es in 29 Sprachen (darunter auch Deutsch ) und für 135 Märkte! Mehr Infos findet ihr unter: http://blogs.office.com/2014/03/27/announcing-the-office-you-love-now-on-the-ipad/
mehr

PowerPoint 2013-die Neuerungen

erstellt von Haider Shnawa am 7. February 2013 13:15
Nun ist in unserer Serie “Office 2013” endlich PowerPoint an der Reihe. Auch da hat sich vieles getan, hier zeige ich euch die wichtigsten Änderungen im Schnelldurchlauf. 1. Die neue Referentenansicht Für mich eine der hilfreichsten Änderungen ist die neue Referentenansicht. Die früheren Referentenansichten waren auch ganz nett, sie hatten aber einen entscheidenden Nachteil: ich musste sie extra und bewusst einstellen, was mitunter – abhängig vom Beamer und Laptop – zur Herausforderung werden konnte: der Laptop musste umgestellt werden auf “Erweiterter Bildschirm”, dann musste in PowerPoint die Referentenansicht extra eingestellt werden, und am Schluss hatte ich dann oft die Folien auf meinem Laptopschirm und die Referentennotizen am Beamer. Das Resultat: die meisten verwendeten die Referentenansicht erst gar nicht. Das ist mit dem neuen PowerPoint 2013 nun anders: Beamer angesteckt, PowerPoint erkennt dies automatisch und stellt selbständig auf Referentenansicht um, sobald ich die Präsentation starte – und ich habe meine Notizen am richtigen Schirm. Perfekt! Im Livebetrieb schaut das ganze so aus: Während die Zuseher die entsprechende Folie sehen, habe ich meine Notizen, sehe wie lange ich schon präsentiere und kann über das Lupensymbol in die Folie hineinzoomen bzw. über den Folienslider eine bestimmte Folie heraussuchen, die ich als nächstes zeigen möchte. Markierungen und Hervorhebungen mit dem Stift natürlich inklusive. 2. Foliengröße: Von 4:3 auf 16:9 – oder umgekehrt Sehr angenehm ist auch die Möglichkeit, die Foliengröße mit wenigen Klicks zu verändern. Was früher mühsam war, und bedeutete, jede Folie einzeln umzuformatieren, geht nun mit wenigen Klicks. Unter dem Reiter “Entwurf” findet ihr nämlich die neue Funktion Foliengröße, mit der ihr auf einen Klick von 4:3 auf 16:9 oder umgekehrt umschalten könnt: die Folien werden entsprechend angepasst. Dabei kann ich auswählen, ob ich den Folieninhalt maximieren oder passend skalieren möchte – das wars! 3. Designvariationen Fesch sind auch die Designvariationen geworden: damit kann ich mir von einem bestehenden Design mehrere Designvariationen mit unterschiedlichen Farben anzeigen lassen – ohne langwierig erst umbauen zu müssen. Auch das findet ihr im Reiter “Entwurf”. 4. Einfacheres Ausrichten Auch das Ausrichten ist einfacher geworden – ihr bekommt automatisch Hilfslinien beim Ausrichten von Objekten angezeigt, damit wird das Erstellen eurer Folien zum Klacks (ok – vielleicht nicht zum Klacks, aber doch um einiges einfacher ) 5. Neue Pipette zum Farbabgleich Etwas, dass früher mühsam war, und wo man zusätzliche kleine Tools dafür brauchte (siehe diesen Blogeintrag http://www.officeblog.at/post/2011/03/26/Immer-die-richtige-Farbe-in-PowerPoint.aspx), ist jetzt schon eingebaut: die Pipette, mit der man rasch die richtige Farbe herausfindet und anwenden kann. Mehr Infos dazu findet ihr auch hier: http://office.microsoft.com/de-at/powerpoint-help/verwenden-der-pipette-zum-abgleichen-von-farben-auf-der-folie-HA102749750.aspx?CTT=5&origin=HA102809628 6. Neuer Kommentarbereich Der neue Kommentarbereich in PowerPoint (wie übrigens auch allgemein im neuen Office) ist sehr sinnvoll umgestaltet worden. Ihr könnt darin nicht nur Kommentare vergeben, sondern auch Antworten geben, und zum nächsten oder vorigen Kommentar springen. Das Bearbeiten und Ändern von Dokumenten ist damit wesentlich übersichtlicher geworden. Viele andere Neuerungen gibt es in PowerPoint zu entdecken, wie zum Beispiel das Teilen von PowerPoints über die Cloud (Skydrive) oder das gemeinsame gleichzeitige Bearbeiten von PowerPointdateien, egal ob über die Desktopversion oder im Browser…mehr Infos plus Video dazu hier: http://office.microsoft.com/de-at/powerpoint-help/neuerungen-in-powerpoint-2013-HA102809628.aspx
mehr

Was war mein Speicherort?

erstellt von Haider Shnawa am 22. January 2012 16:23
Mancher fragt sich vielleicht “Wos woar mei Leistung?”, ich frag mich öfter “Wos woar mei Speicherplatz?”. Wenn es euch auch so geht, gibt´s hier einen kleinen Tipp von mir. Stellt euch folgendes Szenario vor: Ihr habt ein Word-Dokument oder Excel-Workbook, und wollt wissen, wo ihr es abgespeichert habt – besonders wenn ihr öfters etwas im Netzwerk oder am SharePoint abspeichert, kann man leicht mal die Orientierung verlieren. Standardmäßig zeigt Office ja nur den Namen des Dokumentes an, aber nicht den ganzen Speicherpfad. Um dies zu tun, braucht ihr nur die folgenden 3 Schritte durchzuführen: 1. Ihr klickt bei “Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen” auf “Weitere Befehle” 2. Dort “Befehle nicht im Menüband” auswählen und den Dokumentspeicherort hinzufügen (gilt übrigens für Word genauso wie für Excel und PowerPoint). 3. Schon habt ihr direkt beim Schnellzugriff immer den aktuellen Speicherort stehen – kein Nachschauen mehr bei “Speichern unter” ist notwendig. Übrigens: wenn ihr (aus mir unerfindlichen Gründen) die Anzeige des Speicherorts wieder weghaben wollt, braucht ihr nur unterhalb der Speicherortanzeige mit Rechtsklick klicken, und “Aus Symbolleiste für den Schnellzugriff entfernen” auswählen.
mehr

Die besten Office Tipps 2011

erstellt von Haider Shnawa am 31. December 2011 14:40
Wieder ein Jahr vergangen, und ein Neues beginnt. Nachdem es ja Usus ist, ein wenig zurückzuschauen auf das vergangene Jahr, möchte ich das heute auch mal tun. So haben die Blogger der Office Product Teams die besten Tipps des Jahres herausgesucht – eigentlich die am meisten angeklickten Posts des Jahres. Den Anfang macht das Word Team: 1. Der am öftesten angeklickte Word Tipp 2011: Ändern von Zeilen- und Absatzabstand Tatsächlich, dieser Tipp war der am häufigsten nachgefragte. Und das könnte einen Grund haben. Von Office 2003 auf 2007 bzw. 2010 wurde nämlich der Standard Zeilenabstand geändert auf 1,15. Nicht wenige wollen jedoch den gewohnten “alten” Abstand haben. Das geht mit 2 Klicks. Auf Formatvorlage ändern klicken –> Stil-Set –> Word 2003 Schon hat man wieder die Office 2003 Abstände (und anderes mehr). Wenn ihr das als Standard haben wollt, müsst ihr einfach auf “Als Standard festlegen” (unter Formatvorlage ändern) klicken. Tja, der Mensch ist ein Gewohnheitstier Hier der Link zum Post: http://blogs.office.com/b/microsoft-word/archive/2011/03/29/you-asked-about-line-spacing.aspx 2. PowerPoint Tipp of the year: Vorlagen, Vorlagen, Vorlagen – und alle gratis Die am meisten angeklickten PowerPoint Tipps beschäftigen sich mit neuen gratis Vorlagen. Dabei stachen vor allem 2 heraus: Die 165 kostenfreie Templates von PowerPoint MVPs aus dem “PPT165”-Projekt: http://office2010.microsoft.com/en-us/templates/CT010336615.aspx und die Fabulous, free video templates:  unser Officeblog berichtete darüber: http://www.officeblog.at/post/2011/09/11/PowerPoint-Video-Vorlagen-zum-Download.aspx 3. Die kuriosesten Excel Tipps: Photo Vote mit Facebook und Excel und Kalender Analyse mit PowerPivot Bei Excel wars ein bisschen schwieriger, weil die Excel Blogger nicht die Top 5 Blog Posts enthüllten (böse Menschen behaupten, es hat beim Excel Team keine Top 5 Posts gegeben, aber das ist mathematisch unmöglich ). Ich habe daher den skurillsten Excel Tipp herausgesucht: Photo Vote. Dabei könnt ihr auf Facebook eine Umfrage erstellen, eure Freunde abstimmen lassen, und das ganze dann in den Excel Web Apps auswerten. Leider läuft das “Experiment” am 31.12. aus – aber vielleicht gibt´s ja eine Verlängerung… Hier gibts mehr Info dazu: http://officelabs.com/projects/photo_vote/Pages/default.aspx Ebenso kurios aber sehr hilfreich sind die Calendar Analytics mit PowerPivot: damit könnt ihr euch mit eurem Exchange Konto verbinden und über Excel eure Meetings und Termine analysieren. Den Download zu diesem Tool gibt´s hier: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=20898 4. Last but not least: hier der Officeblog.at Tipp des Jahres 2011: Und dieser ist natürlich ein Outlook Tipp. Obwohl eigentlich ist es ein Windows Phone 7 Tipp: “Outlook Sync Einrichten mit Windows Phone 7”: http://www.office-blog.at/post/2011/01/20/Outlook-Sync-mit-Windows-Phone-7-einrichten.aspx   Damit bleibt mir nur mehr Euch allen einen guten Rutsch zu wünschen und ein Frohes Neues 2012!
mehr

Xmas mit PowerPoint 2010

erstellt von Haider Shnawa am 11. December 2011 20:22
Gerade rund um die Weihnachtszeit gibt es einige nützliche Gadgets im Web zu finden. Diesmal habe ich mich für euch ein bisschen schlau gemacht, was man alles so mit PowerPoint zur Xmas-Zeit anstellen kann, und einige gratis Giveaways aufgestöbert: 1. Gratis eBook: PowerPoint 2010 - einfacher präsentieren Den Anfang macht das eBook “PowerPoint 2010 – einfacher präsentieren”. Das gibt es bis 17.12. gratis von MS Press (Adventsaktion). Dabei geht es um folgende Themen: Teil A: Die gelungene PC -Präsentation Die zehn Todsünden der PC-Präsentation und was Sie dagegen tun können Strukturierte Vorbereitung als Schlüssel zum Erfolg Visualisieren von Informationen Das kleine Einmaleins der Diagramme Goldene Regeln der Vortragstechnik Showtime Organisatorische Rahmenbedingungen Teil B: Effizient mit Microsoft PowerPoint arbeiten Tipps und Tricks Diagramme, Animationen und Hyperlinks Multimedia Das Wichtigste zum Masterkonzept Um den Downloadlink zu erhalten, müsst ihr einfach hier klicken: http://advent.microsoft-press.de/?apid=60812 2. eCards mit PowerPoint erstellen Dass man mit PowerPoint aber auch mehr machen kann, als “nur” Präsentationen, zeigen die Holiday Templates für PowerPoint vom amerikanischen PowerPoint-Blog. Unter anderem könnt ihr mit diesen Templates nette eCards gestalten und Fotoalben zur Weihnachtszeit erstellen: http://blogs.office.com/b/microsoft-powerpoint/archive/2011/12/07/free-powerpoint-holiday-templates.aspx   3. Gratis PowerPoint Video-Tutorials Nett sind auch die gratis Video-Tutorials zu PowerPoint 2010. Unter http://www.vidorial.com/videos/office/ms_office_2010/powerpoint_2010 findet Ihr eine ganze PowerPoint Serie, die vom Arbeiten mit Abschnitten bis hin zu Animationen und Bildbearbeitung viel Wissenswertes abdeckt.  Leider nur auf Englisch, aber trotzdem “very nice” sind auch die gratis Mobile App Tutorials zu den Office Produkten. Dort könnt ihr interessante eLearning Inhalte über PowerPoint direkt auf eure Handys holen (iPhone und Android, wo bleibt nur das Windows Phone?). Zu finden gibt´s die gratis Apps hier: http://www.gcflearnfree.org/mobileapps Also: wenn euch mal fad ist beim “Weihnachts-Anstellen” an der Kassa oder beim Arztbesuch, könnt ihr euch die Wartezeit damit ein wenig verkürzen…

Tags:  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag

mehr

PowerPoint Video Vorlagen zum Download

erstellt von Haider Shnawa am 11. September 2011 16:32
Immer wieder bin ich auf der Suche nach feinen netten PowerPoint Vorlagen. Nun, die üblichen Designs kennt man ja, aber manchmal will man einen besonderen Effekt erzielen. Etwas nicht Alltägliches zeigen. Dabei bin ich auf einige nette PowerPoint Vorlagen gestoßen – das Besondere dabei: es sind Templates mit eingebauten Videoelementen, also nicht statische, sondern dynamische Designs. Mit dabei sind Vorlagen im Retrostyle, wie beispielsweise einer dieser hübschen, alten Fernseher mit einem eingebettetem Video: Das Nette daran: es ist nicht nur anpassbar (zum Beispiel könnt ihr leicht eigene Videos einfügen), sondern es wird in den Notizen auch genau Schritt-für-Schritt erklärt, wie ihr den Effekt selbst nachbauen könnt. Ein anderes Beispiel: Folien mit tickenden Uhren, wie diese hier mit dem passenden Namen “Time to Action”: Ebenfalls sehr nett: das “Digital Picture Frame” Hier ist ein eleganter Rahmen zu sehen, und darin eine Slideshow bestehend aus Bildern, Texten und Videos. Auch diese sind einfach anpassbar, und können so für die eigene Diashow in PowerPoint genutzt werden. Alle 34 Video Templates findet ihr hier gratis zum Download: http://office.microsoft.com/en-us/templates/CL102744987.aspx
mehr

Tag Clouds in PowerPoint

erstellt von Haider Shnawa am 22. July 2011 21:25
Immer wieder komme ich durch und in Office Trainings auf neue Ideen, so zum Beispiel durch die Frage einer Teilnehmerin, ob es in PowerPoint möglich ist, automatisch eine Tag Cloud zu erstellen. Mein erster Impuls war: leider nein. Mein zweiter: na, mal schauen, vielleicht gibt´s ja doch was. Und in der Tat: es ist zwar nicht automatisch möglich, aber mit ein paar Zusatzklicks kann man wunderschöne Tag Clouds statt faden Agendapunkten auf die Übersichtsfolien zaubern. Alles was man braucht ist PowerPoint und das Tool Wordle: 1. Auf http://www.wordle.net surfen und dort auf Create klicken 2. Dort den gewünschten Text einfügen. Die einfachste Methode ist, den Text aus der Gliederung der bereits fertigen PowerPoint Folien zu nehmen. Dazu einfach auf “Gliederung” klicken, den Text markieren und kopieren. 3. Nun wird automatisch eine Tagcloud erstellt, die man über Layout und Font noch bearbeiten bzw. verändern kann. Mit Klick auf die rechte Maustaste können auch unerwünschte Tags entfernt werden. 4. Von der fertigen Tagcloud kann nun ein Screenshot erstellt werden (z.b. direkt aus PowerPoint über Reiter Einfügen -> Screenshot) und in PowerPoint auf einer leeren Folie (z.b. statt einer Agenda oder einem Inhaltsverzeichnis) eingefügt werden 5. Mit den bekannten Bildtools in PowerPoint kann man seine Tag Cloud noch hübsch herrichten, und fertig ist die Web 2.0 Präsentation
mehr

Immer die richtige Farbe in PowerPoint

erstellt von Haider Shnawa am 26. March 2011 14:47
Ich geb´s ja zu, ich bin nicht gerade der große Grafikprofi. Und auch bei den Farben muss ich immer meine Frau fragen, ob die Krawatte wirklich zum Anzug passt. So, nach der Lüftung dieses kleinen Geheimnisses bin ich froh, dass es auch einige Helferlein gibt, die einem das Leben erleichtern können. Ein Tool, das ich erst kürzlich gefunden habe ist Color Cop. Das kleine kostenfreie Werkzeug hilft speziell in PowerPoint die richtigen Farben zu finden, und schlägt auch Farben vor, die zu den verwendeten Farben passen würden. Also nehmen wir beispielsweise mal an, ich gestalte eine PowerPoint über Alkoholkonsum in Österreich (das ist kein autobiographischer Blog). Für gute Präsentationen braucht man gute Bilder, ein Weg dazu sind die für Office User kostenfrei verwendbaren Bilder auf Office.com: Unter Einfügen->Clipart geht rechts ein Arbeitsbereich auf, in dem ich direkt über PowerPoint auf Office.com Cliparts, aber auch Bilder und Videos suchen kann.   Nach Auswahl des richtigen Bildes möchte ich auch meinen Text unterbringen – aber welche Farben passen zum Bild? Hier hilft Color Cop. Mit der Pipette kann ich die im Bild vorkommenden Farben herausfinden, und dazupassende Farben auswählen. Nachdem ich den grünen Zylinder des netten Herrn mit der Pipette angesteuert hatte, bekam ich den richtigen Farbton heraus, den ich jetzt für meinen Hintergrund verwenden kann… Das Ergebnis ist für die paar Minuten schon mal ganz ok: Das Tool zum Download (ist auch in Deutsch verfügbar) findet ihr hier: http://colorcop.net/ Ein Video über die weiteren Einsatzmöglichkeiten und Tipps gibt´s hier (in Englisch):
mehr

10 Mäuse und 1 PowerPoint – Interaktivität pur

erstellt von Haider Shnawa am 20. February 2011 22:07
Nein, das ist nichts unanständiges, sondern ein neues kostenfreies Add-In von Microsoft (Version 2011 gerade herausgekommen), um PowerPoint interaktiver zu machen. Stellt euch mal folgendes vor: vor euch sitzt eine Gruppe von Studenten, Schülern oder Seminarteilnehmern  - jeder mit einer Maus in der Hand - und ihr habt nur 1 PowerPoint. Trotzdem können alle mit ihrer Maus an einem Quiz teilnehmen, Fragen beantworten und an der Session interaktiv teilnehmen. Das ist Multi-Maus, oder Mouse Mischief wie es in good-old american-english heißt. Eigentlich wurde die Software für den Unterricht konzipiert, aber es kommt genauso gut auch bei Trainings an, und man braucht nicht viel. Für Multi-Maus benötigt man lediglich das kostenlose Add-In für PowerPoint 2007 oder 2010 und ein paar freie USB-Hubs für die Mäuse (es geht nicht übers Netzwerk, und wird auch nicht gestreamed wie LiveMeeting oder Webkonferenzen). Nach der simplen Installation (klicken und installieren ) kann man direkt Mouse Mischief aufrufen oder über PowerPoint gehen (es gibt dort eine eigene Multi Maus Registerkarte). Hier kann man wie gewohnt eine Präsentation erstellen, hat aber noch zusätzliche interaktive Elemente in der Multi Maus Registerkarte) Wie es live aussieht, zeigt dieses kleine Video: Den Download in der neuen Version 2011 dazu gibt es hier: http://www.microsoft.com/multipoint/mouse-mischief/de-de/default.aspx
mehr

Interaktive Referenzhandbücher jetzt auch offline!

erstellt von Haider Shnawa am 30. November 2010 22:39
Nachdem die -  wirklich sehr nützliche – Umstiegshilfe von Office 2003 auf Office 2010 (die sogenannten Interaktiven Referenzhandbücher) seit Juni online zur Verfügung steht (siehe Officeblog: http://www.officeblog.at/post/2010/06/16/Verflixt!-Wo-ist-der-Befehl-in-Office-2010.aspx), gibt es das ganze nun auch seit einigen Tagen als Offline-Variante. Egal ob Word, Excel, PowerPoint oder OneNote 2010: wenn man mal offline war, konnte man bis jetzt nicht auf die Schnelle den gewünschten Befehl nachschauen. Speziell auch wenn Unternehmen umsteigen, war es vielen lieber, die Umstiegshilfe auf eigenen Fileservern zum Download anzubieten, damit nicht jeder User extra ins Internet musste. Diese Lücke wurde nun geschlossen (Danke für die Info von http://www.office2010-blog.de/de/start/word/interaktive-helfer-fur-befehlssuche-jetzt-zum-verteilen) Die Guides zum Download sind unter folgenden Links erreichbar: Word 2010 Excel 2010 PowerPoint 2010 OneNote 2010   Für diejenigen, die es auch gerne ganz genau nachlesen wollen, gibt es die sogenannten Referenzarbeitsmappen. Hier ist jeder Befehl akribisch genau aufgelistet: http://office.microsoft.com/de-de/templates/CL101817133.aspx?CTT=5&origin=HA101794130&AxInstalled=1&c=0 Übrigens: auch Outlook ist bei den Referenzarbeitsmappen mit dabei: Ab jetzt gibt´s also keine Ausrede mehr, wenn man einen Befehl nicht gleich findet. Viel Spaß beim Stöbern!
mehr

Mein PowerPoint TV

erstellt von Haider Shnawa am 1. September 2010 21:12
Klingt komisch – ist aber so: eines der nettesten neuen Features von PowerPoint ist das Broadcasting, also das Übertragen von Slides über das Internet. Umgangssprachlich gesagt: ich mach mir mein eigenes PowerPoint TV. Alles was ihr dazu braucht ist: 1. PowerPoint 2010 2. Einen Windows Live Account für den Übertragungsdienst 3. PowerPoint Folien 4. Einen Empfänger, der sich eure PowerPoint auch anschauen möchte Wenn ihr das alles beisammen habt, könnt ihr mit dem Rezept schon beginnen! 1. Im Datei Menüband –> Speichern und Senden auf Bildschirmpräsentation übertragen klicken 2. Im nun aufscheinenden Fenster könnt ihr einen Übertragungsdienst auswählen. Prinzipiell steht das PowerPoint Broadcast Service kostenfrei dafür zur Verfügung. Sollte eure Firma als Informationsplattform SharePoint Server 2010 einsetzen, kann auch dieser als Übertragungsdienst eingestellt und verwendet werden. In vielen Fällen wird dies aber der vorher erwähnte externe Microsoft Dienst sein. 3. Wie schon im Fensterchen angekündigt ist für die Verwendung dieses Dienstes ein Windows Live Account notwendig – allerdings nur für den Broadcaster, alle Empfänger des Links können dann die Präsentation ansehen. Wenn ihr wirklich noch keinen Windows Live Account haben, hier geht´s zur Registrierung: https://signup.live.com 4. Mit Klick auf “Übertragung starten” wird der Kontakt zum Dienst aufgenommen und die PowerPoint Folien werden hinaufgeladen. 5. Danach zeigt PowerPoint den Link zur Übertragung an, den man kopieren oder per Mail bzw. Instant Message an die Empfänger senden kann: 6. Ist das erledigt braucht man nur mehr auf Bildschirmpräsentation starten klicken. Mit Escape (ESC) kann man übrigens jederzeit in die Optionen der Übertragung hineingehen, und zum Beispiel weitere Empfänger einladen, die Referentenansicht einschalten oder die übertragene Auflösung verändern (dies kann natürlich zu längeren Übertragungszeiten führen). Die Übertragung selbst wird dabei übrigens nicht unterbrochen.   7. Nun kann man durch die Präsentation führen und andere, die nicht im Raum sind oder der Präsentation sonst nicht beiwohnen könnten, trotzdem an seinen PowerPoint Folien teilhaben lassen. Übrigens: man möchte es kaum glauben, das geht auch auf Ipads und Iphones, wie folgendes Bild beweist….
mehr

Schneller Office 2010 Einstieg

erstellt von Haider Shnawa am 26. August 2010 19:38
Seit kurzem gibt es die neuen Schnelleinstiegskarten: nein, damit ist keine neue Form von Bahntickets gemeint, und auch Kinokarten kriegt man deshalb nicht schneller. Die Karten helfen beim Einstieg und Umstieg auf das neue Office 2010. Einfach herunterladen, ausdrucken, und über den Schreibtisch hängen, an die Wand pinnen oder zur Lektüre am WC auflegen: es verfehlt die Wirkung nie. Die wichtigsten Funktionen pro Office Anwendung sind auf den Einstiegskarten kurz beschrieben, dazu ein Überblick über die neuen Features und eine Orientierungshilfe zur Bedienung (Stichwort neue Benutzeroberfläche). Die Karten gibt´s für Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Business Contact Manager, OneNote, Publisher und SharePoint Workspace. Zusammengestellt wurden die Schnelleinstiegskarten von Markus Weisbrod, seines Zeichens Technical Product Manager für Office bei Microsoft Deutschland. Vielen Dank Markus! Und hier ist noch der Link dorthin: http://cid-5c3cb18199ef9d59.office.live.com/browse.aspx/%C3%96ffentlich/Schnelleinstieg%202010?uc=4&lc=1031 Also: Einsteigen und Umsteigen (…und jetzt mach ich den Netzwerkadministrator!, Aso, nein das war was anderes…)
mehr

PowerPoints unendliche Weiten

erstellt von Haider Shnawa am 14. August 2010 11:19
Eigentlich wollte ich heute mal über Word Templates schreiben, aber wie so oft kam ich auf ein völlig anderes Thema: PowerPoint Design! Immer wieder bin ich fasziniert, was andere Leutchen so mit PowerPoint alles anstellen. Nicht die 08/15 Geschichten, sondern die Sachen, die ein bisschen verrückt sind: z.B. eine Animation, an der ein Team eine Woche lang 150 Slides mit Animationen gebaut hat, um die Jahreszeiten darzustellen. Schaut ziemlich cool aus, und zeigt schön, dass eine PowerPoint Folie nur so gut ist, wie die Idee, die dahinter steckt. Schaut euch das mal an:
mehr

PDF Unterstützung in Microsoft Office 2010

erstellt von Ulrike Lanner am 5. August 2010 18:34
Bereits seit Office 2007 ist es ja möglich, direkt in Microsoft Office PDF-Dateien zu erstellen bzw. Microsoft Office Dokumente in PDFs umzuwandeln. Mit Microsoft Office 2010 wurde diese Funktion nun um ein praktisches Feature erweitert: Es ist möglich mit nur einem Klick ein Office Dokument als PDF zu senden. Sehr praktisch finde ich das, vor allem wenn man häufig Dokumente, Präsentationen o.ä. an Externe verschicken möchte und diese statt im Original als PDF senden möchte. Und da erspart man sich jetzt den “Speichern unter” Vorgang im PDF-Format und kann das Attachment direkt aus Word, PowerPoint etc. heraus als PDF versenden. Das ganze funktioniert folgendermaßen – einfach im Dateimenü (Backstage-Ansicht) auf “Speichern und Senden” klicken und dann “Als PDF senden” auswählen Sofort öffnet sich Outlook und ein Fenster mit einer neuen Nachricht geht auf mit dem angefügten PDF-Attachment.  Jetzt nur noch Empfänger einfügen und los geht’s!   Und wer gerne mit der Symbolleiste für den Schnellzugriff arbeitet, kann sich den Befehl “Als PDF senden” natürlich auch gleich dorthin platzieren….  
mehr

Kommentare

Comment RSS

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.